GUSTAV-HEINEMANN-SCHULE

Kooperative Gesamtschule in Hofgeismar

Vive l’amitié franco-allemande! – Es lebe die deutsch-französische Freundschaft!

Auch in diesem Schuljahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 7-9 der Gustav-Heinemann-Schule am Schüleraustausch nach Pont-Aven in der Bretagne (Frankreich) teil. Vom 14. bis zum 25. Mai 2018 durften 22 Schülerinnen und Schüler in die französische Kultur, Küche und Lebensart eintauchen. Begleitet wurde die Gruppe von Frau Bruch, Frau Lefebvre und Herrn Roderburg.
Die Reise führte zunächst in die Metropole Paris, wo beeindruckende Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise der Eiffelturm, der Invalidendom, Sacré-Coeur und der Triumphbogen besichtigt wurden. Die Schülerinnen und Schüler genossen das Pariser Flair, das tolle Wetter und vor allem das viele Laufen sehr. Unser Tagesmarsch belief sich auf unglaubliche 17,2km.
Schließlich ging die Reise weiter nach Pont-Aven, eine der beiden Partnerstädte von Hofgeismar. Nach ca. eineinhalb Monaten Trennung war die Wiedersehensfreude zwischen den deutschen und französischen Jugendlichen groß. Die französischen Schülerinnen und Schüler nahmen ihre deutschen Freundinnen und Freunde mit, stellten ihnen ihre Familien vor und zeigten ihnen ihr Zuhause.
Von Pont-Aven aus unternahm die Gruppe viele Ausflüge, zum Beispiel in die Keksfabrik Traou Mad‘ inklusive dégustation (Verkostung), in das Vallée des Saints mit seinen Skulpturen bretonischer Götter, zum Aquarium Océanopolis in Brest um Seeigel („Autsch“) und Seegurken („Ihhh, glibber“) zu streicheln, zum Manoir de Kernault – einem alten Herrenhaus mit einer Mitmach-Ausstellung zum Thema „Riechen“ – und natürlich zum Austernprobieren am Strand (auch hier vermehrt „Ihhhh, glibber“; aber einige waren doch recht angetan von dieser französischen Delikatesse). Der Bürgermeister von Pont-Aven hieß uns persönlich herzlich willkommen. Am Wochenende unternahmen die deutschen Schülerinnen und Schüler spannende Ausflüge und Aktivitäten mit ihren Gastfamilien.
In der Partnerschule selbst, dem Collège Penanroz, fand ein deutsch-französischer Freundschaftsabend mit französischen Leckereien und Musik statt und an einem weiteren Tag besuchten die deutschen Schülerinnen und Schüler mit ihren correspondants den französischen Unterricht.
Das Kommunizieren mit den französischen Gleichaltrigen klappte sehr gut – auf Französisch, auf Englisch oder mit Händen und Füßen. In diesem Jahr waren ausnahmsweise auch deutsche Schülerinnen und Schüler dabei, die Spanisch oder Latein als zweite Fremdsprache lernen – auch diese Schülerinnen und Schüler konnten sich prima verständigen.
Leider ist jedoch auch ein Austausch irgendwann zu Ende und die Schülerinnen und Schüler stiegen nach fast zwei Wochen wieder in den Bus der Kasseler Huskies, der sie stets sicher transportierte. Nach einigen Tränchen, vielen Umarmungen und fleißigem Winken machte sich die Gruppe auf den Rückweg nach Hofgeismar mit tollen Souvenirs im Gepäck: viele wertvolle Erfahrungen, tolle Erinnerungen an schöne und lustige Erlebnisse, neu gewonnene Freundschaften und sicherlich auch die eine oder andere (neue) französische Vokabel, die bestimmt im Gedächtnis hängen bleibt, weil man sie immer mit einer gelungenen Austauschfahrt verbindet.

Gelesen 81 mal Letzte Änderung am Dienstag, 12 Juni 2018 16:54

Kontakt

Gustav-Heinemann-Schule

Adolf-Häger-Straße 8
34369 Hofgeismar
Tel. 05671-99770
Fax 05671-997733
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!